Plan d'instrucziun grafolino

grafolino setzt für das gesamte Lehrmittel mit allen 4 Modulen folgende Ziele: 

 

 

 

Lernende können sich entsprechend ihrem Schreibalter eigene, sinnvolle und kompetent begründete Ziele für ihr handschriftliches Schreibverhalten vorgeben.

Sie erreichen diese Ziele eigenständig oder begleitet.

 

Schreibende können ihre Handschriften im Kontext der jeweiligen Kommunikationsform leistungsfähig, wirkungsvoll und stilsicher einsetzen.

 

Lehrpersonen und Eltern sind fähig, diesen Lernprozess mit jenem Hintergrundwissen zu begleiten, das für eine verständnisvolle – aber auch fordernde – bewegungsorientierte Entwicklung des Schreibprozesses nötig ist.

 

Lehrende können für das handschriftliche Schreibverhalten sinnvolle und kompetent begründete Ziele und Teilziele setzen, die einerseits dem Schreibalter, andererseits den individuellen grafomotorischen Möglichkeiten der Lernenden entsprechen.

 

Erfolge mit dem Erreichten bringen Verständnis für das unabdingbare Üben und Repetieren. 

Lehrpersonen gestalten diese «Handarbeit» ganzheitlich, abwechslungsreich und erfolgsorientiert.

 

Schreibunterricht und Schreiben machen Freude.

 

 

 

 

Diese Ziele sind so gesetzt, dass Sie auf Lehrpläne mit unterschiedlichsten Vorgaben – wie z.B. jene des LP21 und der kommenden Schweizer Lehrpläne 22–27 bzw. die LP anderer Länder – ohne jede Einschränkung angewendet und erfolgreich umgesetzt werden können.

 

Teilziele und entsprechende Kompetenzanforderungen sind in den einzelnen Modulen angegeben.